Tiny-House

Tiny-House
Das Tiny-House ist zur Zeit in Bewegung. Fast schon ein Trend. Damit haben wir im Jahr 2005 begonnen. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf haben wir 2007 unser erstes Tiny-House mit Straßenzulassung unter der Marke ÖRL vorgestellt. Allerdings glauben wir nicht an die Idee, dass ein Tiny-House die mobile Alternative zum Eigenheim darstellt.

Ein Tiny-House als Rückzugsdomizil, naturnahen Lebensraum im Urlaubs oder als Wochenendhäuschen, dass  funktioniert wunderbar.

Kauf:
Wir bauen Dir dein Tiny House. Ob auf einem straßen – zugelassenen Fahrgestell, als Auflieger oder auf einem Hilfsfahrgestell. Hier gibt es eine Vielzahl möglicher Varianten.

Die Ausstattungsvarianten und Möglichkeiten beim Tiny-House sind so vielfältig, das feste Preisangaben nicht möglich sind. Die Preise beginnen bei 18.600 € zzgl. MwSt.

Bei Interesse, teil uns Deine Wünsche mit und frag Dein Tiny-House an.

The GANG

Die Wald-Rocker GANG ist immer in Bewegung und wächst.
Daher können wir hier nicht alle abbilden. Einge Bilder zeigen Details einzelner Wald-Rocker, wie Störtebecker, Café-Racer oder Bulldog.

Queequeg, Honky-Tonk, nineT, Strickliesel und weitere Wald-Rockermodelle folgen.

Huck Finn

“ Die Zeit ist nur der Fluß, in dem ich angel“

Walden

„Die Wildnis ist es, die die Welt bewahrt“

Gebiergsjäger

“ Das ist des Jägers Ehrenschild, daß er beschützt und hegt sein Wild,
waiddmännisch jagt, wie sich’s gehört, den Schöpfer im Geschöpfe ehrt“

Wald-Rocker

Sitz auf und rock Dein Thema!

Ein Stuhl mit Ausdruck für Typen.
Keiner wie der andere, gehören sie zur Gang.
Wähle Deinen Rocker und sitz auf.

Oder wir bauen Dir Deinen persönlichen Wald-Rocker. Entweder nach Deinen Vorstellungen, mit Teilen, die Dir was bedeuten oder Du gibst uns ein Thema vor.

Wenn es passt, bauen wir auch Kleinserien für Firmen oder die Gastronomie.

Passen heißt, dass wir uns mit der Sache identifizieren können. Das ist keine Arroganz, sondern die Erfahrung der letzen Jahre. Dinge sind dann gut, wenn es für beide Seiten passt.

Alle Wald-Rocker bestehen aus einem Materialmix mit Historie und haben ihre eigene Persönlichkeit. In Handarbeit gebaut, wird jeder Stuhl von uns mehrfach „abgeflämmt“ und von Hand geschliffen. Dadurch wird es robust, erhält eine splitterfreie Oberfläche ohne die Struktur zu verlieren. Ganz im Gegenteil, die individuelle Maserung kommt dadurch viel besser zur Geltung.

Und das fanden wir interessant:

Wir haben die Wald-Rocker aus dem Gefühl gebaut als wir irgendwie darauf kamen, dass man früher oft einen Schaukelstuhl als Ruhepol hatte. Auch das hatte einen Grund. Der war uns aber ganz ehrlich im ersten Schritt gar nicht klar, da wir aus dem Gefühl losgelegt haben. Nur scheint es einige nachvollziehbare Gründe zu geben, warum das Schaukeln Sinn macht und gesund ist.

„Der Schaukelstuhl, Inbegriff des friedlichen, erfüllten Alters, kommt zu neuen Ehren. In vielen Alters- und Pflegeheimen gehört er wieder zur Standardausstattung. Das Schaukeln und Wiegen sind wichtige Elemente auch einer neuartigen Methode namens „Basale Stimulation“. Sie findet mittlerweile buchstäblich „von der Wiege bis zur Bahre“ Anwendung.“ den ganzen Artikel findet Ihr unter folgendem Link: Schaukeln kann Schmerzmittel unnötig machen

Material

Holz: Das was gerade umgefallen ist!

(abgelagertes Holz aus Windbruch, Problembaumfällung und Abschnitten). Oder Altholz aller Arten, was seit Jahren unbeachtet gelagert wurde und von uns wieder zum Leben erweckt wurde. Wir sind immer auf der Suche nach alten Holzbrettern, Bohlen oder verwitterten Dachblechen, welche auf Scheunen und Hallen in unserer Region zum Einsatz kamen. Alle Teile haben ihre eigene Geschichte.

Jeder Baum braucht in der Regel 40- 80 Jahre um auszureifen. Egal ob Fichte, Lärche, Robinie, Eiche, Buche oder Kiefer…

Wir finden, dass sollte man sich mal vor Augen führen. Ein Baum ist ein Lebewesen und durch die Verarbeitung des Holzes lebt er in einer anderen Form weiter. Das finden wir gut.

Und wenn ein Werkstoff Alterspuren hat oder eine Verletzung, dann werfen wir den nicht gleich weg. Dann wird geflickt, verstärkt und geholfen.

Wir möchten im Alter ja auch nicht bei den ersten Gebrechen aussortiert werden.

Wald-Rocker Detailbilder

nerodesignProdukte